Eine zweckmässige und flexible Infrastruktur

Räumlichkeiten der Schule

Die Schule bietet fünf Klassenräume, d.h. einen Klassenraum für jeden Schuljahrgang, einen Werk- und Musikraum, einen Aufenthaltsraum (in dem das Mittagessen stattfindet) und eine Bibliothek, die von den Kindern und Lehrpersonen genutzt werden kann.


Die Sportanlagen für den Turn- und Schwimmunterricht sind in nächster Umgebung der Schule gelegen und gehören den kantonalen Schulen.


Mit dem Schuljahr 2012/2013 wurde ein mobiler Informatikraum eingeführt, bestehend aus 15 Laptops. Diese werden ab der ersten Klasse mit einem persönlichen “Lernstick” unter LINUX von allen Kindern genutzt. Der “Lernstick” ist ein Projekt, das von der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW entwickelt wurde, für den italienischen Teil in Zusammenarbeit mit der SEIS.


Schliesslich gibt es noch den Ort, den die Kinder vielleicht am meisten schätzen: den Pausenhof, ausgestattet mit Spielgeräten, in dem die Kinder spielen und mit ihren Kameraden zusammen sein können.

Die Mensa der Schule ist bereit für das Mittagessen.

Die Mensa ist der grösste Innenraum der Schule und kann bis zu 70 Schüler aufnehmen. Im Saal stehen Tische, angeordnet zu einem Thema, das zwei Mal im Jahr geändert wird. An jedem Tisch gibt es 6 bis 8 Sitzplätze für Kinder aus verschiedenen Klassen.

Klassenzimmer

Das Klassenzimmer ist der Ort, an dem jedes einzelne Kind Anteil am Schulleben nimmt. Aus diesem Grund sind unsere Klassenzimmer nicht nur mit didaktischem Material ausgerüstet, sondern werden gestaltet und wandeln sich im Laufe des gesamten Schuljahres. Projekte, kleinere Arbeiten und Beiträge aus Unterrichtseinheiten schmücken die Wände. Für unsere Schüler sind es nicht einfach Räume, sondern Orte, an denen man lebt, lernt und wächst.

Schülerinnen und Schüler arbeiten mit Laptop und Kopfhörer im Informatikraum.

Informatikraum

Der mobile Informatikraum besteht aus 15 Laptops, die den Kindern während der Lektionen zur Verfügung stehen. Jedes Kind verfügt über einen eigenen, persönlichen Computer in Form eines «Lernsticks» (USB-Stick), unter LINUX. Für jede Klasse sind darauf diverse didaktische Programme installiert, die während der Lektionen genutzt werden. Informatik ist also nicht ein eigenes Unterrichtsfach, sondern wird als natürliches Lerninstrument für das Lernen an sich genutzt.

Die Bibliothek der SEIS

Bibliothek

Ein Raum der Schule ist den Büchern gewidmet. Hier wählen Ihre Kinder mit Unterstützung der Klassenlehrpersonen Bücher aus, die ihrem Alter und ihren Interessen entsprechen. Alle Texte sind auf Deutsch und Italienisch verfügbar. Für spezielle Projekte nutzen die Kinder auch Bücher aus Basels öffentlichen Bibliotheken. Ausserhalb der Öffnungszeiten der Bibliothek wird diese auch als Lehrerzimmer genutzt.

Aussenansicht der Gebäude der Kantonsschule, wo die SEIS die Turnhalle und die Schwimmhalle nutzen darf.

Sportanlagen

Die Schule nutzt für den Sportunterricht eine Turnhalle und eine Schwimmhalle der Kantonsschule. Die Hallen befinden sich etwa 5 Gehminuten von der SEIS entfernt. Im Winter besuchen die Kinder bei schönem Wetter die Kunsteisbahn.

Schülerinnen und Schüler der SEIS spielen Fussball auf dem Pausenplatz.

Pausenhof

Das Schulgebäude verfügt über einen Pausenhof, in dem die Kinder sich während der Pausen entspannen und spielen können. Der Hof ist mit Spielgeräten ausgestattet, auf denen die Kinder gefahrlos klettern können. Bei schönem Wetter verwandelt sich der Hof durch zwei aufstellbare Tore in einen Fussballplatz. Zudem stehen Spielgeräte für Gleichgewichts- und Koordinationsübungen zur Verfügung.

Design by bluesign.ch